Freitag, 6. August 2010

APES OF WRATH

Einzelcartoon-Vergleich ZDF/Pro7-Version / Original
(Originallänge: 6:12 Min)


Der Storch ist mal wieder betrunken von all den Schnäpsen, die er mit den frischgebackenen Eltern trinken muss. Erschöpft legt er einen Zwischenstopp ein, bei dem ihm der Säugling eines Gorilla-Pärchens entwischt. Da muss schnell Ersatz her und der nächstbeste Hase kommt gerade recht. Betäubt von einem Schlag auf den Kopf und in Babyklamotten gepackt, wird Bugs den Gorillas als deren Sohn untergejubelt.


Eberhard Storeck leiht dem betrunkenen Adebar gekonnt seine Stimme. Witzigerweise übernimmt er Jahre später erneut den Part, als der Cartoon innerhalb von Bugs Bunnys Märchen aus 1001 Nacht gezeigt wird. Einzige Änderung in der Filmfassung ist Andreas von der Meden als Daffy Duck, der am Ende einen Mini-Auftritt hat. Im Vorspann, während Titel und Credits im Hintergrund eingeblendet werden, fliegt der Storch mit seinem Baby-Säckchen mehrere Male durchs Bild, was in der deutschen Fassung mangels entsprechendem Bildmaterial fehlt.


Fehlende Teile:
Vorspann plus Credits (29 Sek)
Abspann (8 Sek)


Eine neusynchronisierte Fassung von Apes Of Wrath befindet sich auf der VHS-Videokassette "Die Stars aus Space Jam - Bugs Bunny" (Bestellnummer: 14706). In dieser Version von 1997 hört man Sven Plate als Bugs Bunny und Gerald Schaale als Daffy Duck.


Zurück zur Liste.
Zurück zur Startseite.