Samstag, 18. Februar 2012

HORTON HATCHES THE EGG

Einzelcartoon-Vergleich ARD-Version / Original
(Originallänge: 9:22 Min)


Nach der Buchvorlage von Dr. Seuss entstand "Horton Hatches The Egg" (dt. Buchtitel: Der Elefant im Vogelnest). Dr. Seuss dürfte durch die Erfindung des "Grinch" (der das Weihnachtsfest stahl) bekannt sein, Horton aus dem Kinofilm "Horton hört ein Hu!" von 2008, welcher auf dem zweiten Buch mit dem Elefanten basiert. Vogelweibchen Macy hat keine Lust ihr Ei selbst auszubrüten und bittet den gutmütigen Elefanten Horton, für sie einzuspringen. Fortan sitzt Horton im Baum und brütet, egal bei welchem Wetter. Schließlich kommen drei Jäger und verkaufen ihn als Attraktion mitsamt Baum an einen Zirkus. Zufällig kommt Macy vorbei und fordert das Ei zurück. Das Küken schlüpft und es ist, kaum zu glauben, ein fliegender Elefant.



Vorspann plus Credits (Blue Ribbon, 20 Sek)
Abspann (7 Sek)

Unter dem Titel "Wenn Elefanten brüten" lief der Cartoon in der ARD. Für Horton sprach Christian Marschall, für Macy Kathrin Ackermann. Den Erzähler gab Frank Engelhardt. Die deutsche Version funktioniert wunderbar und hat einen sehr angenehmen, passenden Ton. Trotz der Überlänge gab es keinerlei Kürzungen.



Das englischsprachige Original ist auf der "Looney Tunes Golden Collection Vol. 6"-DVD-Box zu finden.

Zurück zur Liste.
Zurück zur Startseite.