Samstag, 7. Juli 2018

DIE BUGS BUNNY SHOW: Folge 1 - Von Teufeln und Heinzelmännchen

Die erste Pro7-Folge beginnt mit dem leicht gekürzten Bugs Bunny-Cartoon "Bedevilled Rabbit". Der Intro-Song ist die "normale" (vermutlich zweite) Version mit dem Gesang ohne österreichischem Akzent und Geleier. Willi Röbke gibt den Tasmanischen Teufel in einer typischen 1980er Jahre-Synchronisation. In der Zwischensequenz sitzt Bugs Bunny an der Staffelei und malt. Es folgt der stärker gekürzte Cartoon "Yankee Dood It" mit Elmer Fudd als Elfe bzw. Heinzelmännchen-Oberhaupt, das die Geschäfts- und Wirtschaftswelt erklärt. Passend gesprochen von Kurt Zips.


Anschließend liegt Bugs Bunny unterm Baum, eine Sequenz aus dem Special "Bugs Bunny's Bustin' Out All Over". Danach folgt der Klassiker "One Froggy Evening" mit dem singenden Frosch. Mit Ausnahme der von Gerd Vespermann alias Bugs Bunny gesprochenen Einleitung hört man den Originalton. Auch hier wurde leicht gekürzt. Im Regieraum zeichnet Bugs schließlich Tweety. "All Abir-r-r-d" läuft als letzter Cartoon ebenfalls in einer 1980er Jahre-Synchronfassung ohne Angelika Pawlowski als Tweety. In einer Nebenrolle ist Kurt Goldstein als Hund zu hören. Zur Abspannmusik zeigten die Privatsender Material aus der ZDF-Zwischensequenz. Dieses stammt zwar ebenfalls aus dem Special "Carnival of the Animals", passt jedoch überhaupt nicht zum Ton.

Enthaltene Cartoons:
1.    Bedevilled Rabbit (mit Bugs Bunny und Taz)
2.    Yankee Dood It (mit Elmer Fudd als Heinzelmännchen)
3.    One Froggy Evening (mit dem singenden Frosch)
4.    All A-bir-r-r-d (mit Tweety und Sylvester)

Zurück zur Liste.
Zurück zur Startseite.